Vermieterlexikon

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Samstag

0 Kommentare

Gerade bei der Kündigung (bis zum 3. Werktag) bereitet der Samstag vielen Vermietern bei der Fristberechnung immer wieder Kopfzerbrechen. Dabei ist es eigentlich ganz einfach: Ein Samstag gilt gesetzlich als Werktag. Bei Fristbeginn wird der Samstag mitgerechnet. Schließlich können Kündigungen oder Mieterhöhungen auch am Samstag zugehen. Für das Fristende gilt § 222 Abs. 2 ZPO… weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Satellitenschüssel

0 Kommentare

Fünf russische Programme über Kabel reichen. Mit dieser Begründung wies jetzt der Bundesgerichtshof die Klage eines ausländischen Mieters ab, der eine Parabolantenne an seinem Wohnzimmerfenster anbringen wollte. Mit der Satellitenschüssel wollte der Mann weitere staatliche und private Fernsehsender aus seinem Heimatland sehen. Doch damit war der Vermieter nicht einverstanden. Außerdem ist er dem Mieter bereits.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Schadenersatz, Verjährung

0 Kommentare

Ab Rückgabe der Wohnung beginnt die Verjährungsuhr zu ticken Wie bisher läuft für Sie die 6-monatige Verjährungsfrist, wenn der Mieter beispielsweise die Wohnung schlecht renoviert zurückgibt. Neu ist: Die Frist beginnt für beide Seiten ab dem Zeitpunkt zu laufen, ab dem Sie als Vermieter die Mieträume zurückerhalten. Beispiel Ihr Mieter ist am 15.6. ausgezogen und.. weiterlesen →

Diese Chance sollten Sie sich nicht entgehen lassen Für den Fall, dass Ihr Mietverhältnis endet, bevor nach dem Fristenplan die Schönheitsreparaturen fällig sind, sollten Sie eine Abgeltungsklausel mit Ihrem Mieter vereinbaren. Der Zweck einer solchen Vereinbarung ist, dass Ihr Mieter die Kosten für die Schönheitsreparaturen anteilig tragen muss – je nachdem, wie lange seine letzte.. weiterlesen →

In diesen Jahresabständen muss Ihr Mieter renovieren Wenn Sie mit Ihrem Mieter vereinbaren, dass er die laufenden Schönheitsreparaturen durchführen muss, heißt das, dass er in den folgenden Abständen renovieren muss: – Küche, Bad, Dusche – alle 3 Jahre – alle übrigen Wohnräume – alle 5 Jahre – alle Nebenräume – alle 7 Jahre Aber: Der.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Schriftform

0 Kommentare

Ein langfristiger Mietvertrag ist auch dann formell „schriftlich“ abgeschlossen (hier: geändert) worden, wenn der Mieter dem Vermieter einen Brief schreibt, in dem er die vorangegangenen mündlichen Vereinbarungen aufgelistet hat und das Schreiben vom Vermieter ebenfalls unterschrieben wurde. Der Mieter kann später keine vorzeitige Beendigung des Mietverhältnisses wegen „fehlender Schriftform“ durchsetzen, weil es kein „Vertrag“ gewesen.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Selbstauskunft, Mieter

0 Kommentare

Es gibt Vermieter, die sich von Mietinteressenten eine Selbstauskunft erteilen lassen, etwa durch Ausfüllen eines Fragebogens über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse des Mieters. Eine Verpflichtung zum Ausfüllen von Fragebügen besteht nicht. Auf der anderen Seite besteht aber auch keine Verpflichtung zur Vermietung. Deshalb werden abverlangte Selbstauskünfte meistens erteilt, jedoch nicht immer richtig und wahrheitsgemäß… weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Sicherheitsleistung

0 Kommentare

Die Leistung einer Barkaution durch Bereitstellung einer bestimmten Geldsumme ist die praktisch häufigste Form der Sicherheitsleistung des Mieters an den Vermieter. Im frei finanzierten Wohnungsbau dient die Kaution der Sicherung aller künftigen Ansprüche des Vermieters aus dem Mietverhältnis. Dagegen ist die Vereinbarung einer Sicherheitsleistung des Mieters bei preisgebundem Wohnraum nur zulässig, soweit sie dazu bestimmt.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Sonderkündigungsrecht, Mieter

0 Kommentare

Bei Mieterhöhungen steht dem Mieter ein Sonderkündigungsrecht zu. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie die Miete nur auf die ortsübliche Vergleichsmiete anheben oder eine Modernisierungserhöhung durchführen wollen. Nach § 561 BGB neu gilt, dass der Mieter hier vorzeitig kündigen darf. Dies dürfen Sie gerade bei noch lange laufenden, für Sie günstigen Zeitmietverträgen nicht übersehen… weiterlesen →

Die erleichterte Kündigung des Vermieters eines ausgebauten Dreifamilienhauses wurde gestrichen. Erleichterte Kündigungen sind nur noch für Vermieter von Zweifamilienhäusern möglich (§ 573 a Abs. 1 BGB neu). Wegen der Übergangsvorschriften können Sie sich aber noch bis einschließlich 31.8.2006 auf die alte Rechtslage berufen. powered by vermieternetz.de weiterlesen →