Vermieterlexikon

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Barrierefreiheit

0 Kommentare

In der Vergangenheit führte der Wunsch des Mieters, bauliche Veränderungen vornehmen zu dürfen, die eine behindertengerechte Nutzung der Wohnung möglich machen, häufig zu streitigen Auseinandersetzungen. Nunmehr regelt § 554 a BGB eindeutig, dass Ihr Mieter die Zustimmung zu baulichen Veränderungen oder sonstigen Einrichtungen verlangen kann, die für eine behindertengerechte Nutzung der Mietsache oder dem Zugang.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Behindertengerechte Nutzung

0 Kommentare

In der Vergangenheit führte der Wunsch des Mieters, bauliche Veränderungen vornehmen zu dürfen, die eine behindertengerechte Nutzung der Wohnung möglich machen, häufig zu streitigen Auseinandersetzungen. Nunmehr regelt § 554 a BGB eindeutig, dass Ihr Mieter die Zustimmung zu baulichen Veränderungen oder sonstigen Einrichtungen verlangen kann, die für eine behindertengerechte Nutzung der Mietsache oder dem Zugang.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Betriebskosten

0 Kommentare

Was vorher schon weitgehend üblich war, steht jetzt auch im Gesetz. § 556 BGB stellt klar, dass die Vertragsparteien vereinbaren können, dass der Mieter Betriebskosten im Sinne des § 27 der II. Berechnungsverordnung trägt. Eine solche Vereinbarung sollten Sie als Vermieter grundsätzlich immer abschließen, da bei erfahrungsgemäß kontinuierlich steigenden Betriebskosten die Wirtschaftlichkeit der Vermietung nicht.. weiterlesen →

Für die Abrechnung haben Sie nur noch 12 Monate Zeit! Die Abrechnungsfrist bestimmt den Zeitraum, in dem Sie nach Ablauf Ihres mietvertraglich festgelegten Abrechnungszeitraums abrechnen müssen. Seit dem 1.9.2001 beträgt er für alle Abrechnungszeiträume, die nach diesem Stichtag enden, exakt 1 Jahr (§ 556 Abs. 3 Satz 2 BGB). Trifft Ihre Abrechnung auch nur 1.. weiterlesen →

Der Zeitraum, über den Sie abrechnen dürfen, darf höchstens 12 Monate betragen. Das meint der Gesetzgeber, wenn er in § 556 BGB schreibt, dass Sie jährlich abrechnen müssen. Der Abrechnungszeitraum muss sich nicht mit dem Kalenderjahr decken. Sie müssen also nicht von Januar bis Dezember abrechnen, sondern können genauso gut immer von September bis August.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Betriebskosten, Leerstand

0 Kommentare

Die Betriebskosten einer leer stehenden Wohnung trägt der Vermieter. Er darf sie nicht auf die vermieteten Wohnungen umlegen. In diesem Fall hatte es in einer leer stehenden Wohnung einen Rohrbruch gegeben, in dessen Folge die Wasserkosten in die Höhe schnellten. Diese wollte der Eigentümer durch Änderung des Umlageschlüssel auf alle im Haus verbliebenen Mieter abwälzen,.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Betriebskosten, Rügefrist

0 Kommentare

Ihr Mieter darf Ihre Abrechnung 1 Jahr lang prüfen Das ist seit dem 1.9.2001 neu: Ihr Mieter darf Einwendungen gegen Ihre Abrechnung nach § 556 Abs. 3 Satz 5 BGB noch bis zum Ablauf 1 Jahres, nachdem ihm die Abrechnung zugegangen ist, erheben. Erst danach sind Sie auf der sicheren Seite. Versäumt Ihr Mieter diese.. weiterlesen →

Ihr Nachzahlungsanspruch verjährt schon nach 3 Jahren Gemäß dem bis zum 31.12.2001 geltenden § 197 BGB alt verjährte Ihr Nachzahlungsanspruch aus der Betriebskosten-Abrechnung nach 4 Jahren. Maßgebend für den Beginn der Verjährung war der Zeitpunkt, zu dem Ihrem Mieter die Abrechnung zuging. Die Verjährungsfrist hat sich seit dem 1.1.2002 geändert. Ihr Nachzahlungsanspruch verjährt jetzt bereits.. weiterlesen →

Mit nur 1 Satz erhöhen Sie die Vorauszahlungen Ihres Mieters Stellt sich nach Ihrer Abrechnung heraus, dass Ihre Vorauszahlungen zu niedrig sind, können Sie diese erhöhen. Das erlaubt Ihnen § 560 BGB. Machen Sie aber nicht mehr Worte als nötig. Dieser Satz unter Ihrer Betriebskosten-Abrechnung genügt bereits: Aufgrund Ihrer hohen Nachzahlung müssen wir leider die.. weiterlesen →

Ein Mieter kann in der Regel nicht vom Vermieter preisfreien Wohnraums verlangen, dass der ihm die Fotokopien der Abrechnungsbelege für die Betriebskosten zuschickt. Laut einer Entscheidung des Bundesgerichtshofes vom 8. März 2006 (BGH VIII ZR 78/05) könne der Mieter vielmehr darauf verwiesen werden, die Belege beim Vermieter einzusehen. Eine Ausnahme gelte nur dann, wenn das.. weiterlesen →