Vermieterlexikon

01 Jul 2015
Juli 1, 2015

Abmahnung

0 Kommentare

Bisher konnten Sie als Vermieter ein Mietverhältnis aus wichtigem Grund, ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen, wenn Ihr Mieter seine vertraglichen Verpflichtungen schuldhaft in solchem Maße verletzt hat, insbesondere den Hausfrieden so nachhaltig gestört hat, dass Ihnen als Vermieter die Fortsetzung des Mietverhältnisses nicht mehr zugemutet werden konnte. Einer vorherigen Abmahnung des Fehlverhaltens bedurfte es nicht… weiterlesen →

Achten Sie darauf, daß die Belege alle auf Ihren Namen, also den Namen des Vermieters, ausgestellt sind. Bei Einsicht in die Belege (von dieser Möglichkeit machen Mieter und deren Anwälte immer häufiger Gebrauch!) wird immer wieder festgestellt, dass ein Großteil der Nebenkostenabrechnungen einen anderen Namen als den des Vermieters trägt. Diese Nebenkostenabrechnungen gelten in einem.. weiterlesen →

Bisher hatte es für Sie als Vermieter keine negativen Auswirkungen, wenn Sie die Abrechnung der Betriebskosten einmal nicht zeitnah vornehmen konnten. Betriebskostennachforderungen verjährten gemäß § 197 BGB wie auch sonstige Ansprüche auf Mietrückstände innerhalb von vier Jahren, eine deutlich verspätete Betriebskostenabrechnung führte daher noch nicht zum Verlust der Forderung. Dem hat der Gesetzgeber nun einen.. weiterlesen →

Hatten Mieter und Vermieter einen Umlagemaßstab für die Betriebskosten vertraglich nicht vereinbart, konnten Sie als Vermieter den Umlagemaßstab nach billigem Ermessen einseitig bestimmen. Jetzt ist in § 556 a BGB der Umlagemaßstab bei fehlender vertraglicher Vereinbarung gesetzlich festgelegt worden. Es gilt allgemein der Flächenmaßstab, da die Umlage nach dem Flächenmaßstab gegenüber der Umlage nach der.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Altbausanierung

0 Kommentare

Wird in einem Altbau in die Speisekammer einer Wohnung ohne Bad eine Dusche installiert, so kann der Vermieter keine Mieterhöhung verlangen. Nach dem Berliner Mietspiegel handelt es sich bei der Maßnahme nicht um die Errichtung eines Bades. (AG Berlin-Mitte 7 C 517/02) powered by vermieter-ratgeber.de weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Anschaffungskosten

0 Kommentare

Sie dürfen alles unter 410 Euro netto sofort von der Steuer absetzen Im Prinzip dürfen Sie alles, was Sie für Ihre Mietwohnung anschaffen, als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Von der Höhe der einzelnen Anschaffungen hängt es ab, ob Sie diese noch im Jahr der Anschaffung komplett absetzen können oder ob Sie diese auf mehrere.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Aufrechnung

0 Kommentare

Bislang hatten Sie als Vermieter die Möglichkeit, das Aufrechnungsrecht Ihres Mieters mit Schadens- und Aufwendungsersatzansprüchen wegen eines Mangels sowie Ansprüchen aus ungerechtfertigter Bereicherung wegen zuviel gezahlter Miete vertraglich auszuschließen. Dies ist jetzt nicht mehr möglich, § 556 b Abs. 2 BGB formuliert eindeutig, dass Ihr Mieter auch entgegen einer vertraglichen Bestimmung gegen eine Mietforderung mit.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Aufzugseinbau

0 Kommentare

Lässt ein Vermieter in sein sechsgeschossiges Mehrfamilienhaus einen Aufzug einbauen, so kann er die Kosten (hier 140.000 Euro) auf seine Mieter abwälzen. Das Gericht bewertete den Einbau als sinnvolle Investition, gegen die die Mieter nichts einwenden könnten. (LG Hamburg 333 S 81/01) powered by vermieter-ratgeber.de weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Auskunftei

0 Kommentare

Eigentums-, Einliegerwohnungen und Mietshäuser waren und sind als Anlage und Altersvorsorge sehr beliebt und wurden auch staatlich gefördert. In den letzten Jahren ist nicht nur die staatliche Förderung zurück gefahren worden, sondern auch der Mieterschutz wurde ständig erhöht, ohne auf die Belange der Vermieter Rücksicht zu nehmen. Schlechte Zahlungsmoral und die zunehmende desolate wirtschaftliche Situation.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Barrierefreiheit

0 Kommentare

In der Vergangenheit führte der Wunsch des Mieters, bauliche Veränderungen vornehmen zu dürfen, die eine behindertengerechte Nutzung der Wohnung möglich machen, häufig zu streitigen Auseinandersetzungen. Nunmehr regelt § 554 a BGB eindeutig, dass Ihr Mieter die Zustimmung zu baulichen Veränderungen oder sonstigen Einrichtungen verlangen kann, die für eine behindertengerechte Nutzung der Mietsache oder dem Zugang.. weiterlesen →