06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Gasleitungen, prüfen

0 Kommentare

Alle 12 Jahre sollten Sie nach Ihren Leitungen schauen lassen Gasleitungen regelmäßig prüfen: Müssen Sie das überhaupt? Laut Gesetz nicht. Bei neuen Gasleitungen prüft ohnehin zuerst Ihr Installateur vor der ersten Inbetriebnahme, ob sie dicht sind. Darüber hinaus treffen Sie keine weiteren gesetzlichen Prüfpflichten. Sie haben es also in der Hand, ob und wie oft.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Gebrauchsberechtigung

0 Kommentare

Hat ein Wohnungseigentümer durch einen gerichtlichen Beschluss eine „Gebrauchsberechtigung“ für eine Grundstücksfläche zum Abstellen seines Fahrzeugs erwirkt, so kann er diesen Beschluss einsetzen, um gegen einen anderen Wohnungseigentümer vorzugehen, der die Fläche zum Lagern von Gegenständen benutzten will, unabhängig davon, ob die rechtlichen Verhältnisse an der Teilfläche endgültig geregelt sind. (BayerObLG München 2 Z BR.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Gemeinschaftsordnung

0 Kommentare

Die Gemeinschaftsordnung ist eine Art Grundgesetz innerhalb einer Eigentümergemeinschaft von z.B. Wohneigentum. Die Gemeinschaftsordnung wird von den Eigentümern beschlossen. In ihr können die Eigentümer in Anlehnung an das Wohnungseigentumgesetz eigene Regeln definieren, wie z.B. Stimmrechteverteilung, Nutzung der Wohnanlage oder Sondernutzungsrechte. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Gesamtkosten

0 Kommentare

Die Summe aller Aufwendungen, die beim Kauf einer Immobilie aufgewendet werden müssen, bzw. alle Kosten, die beim Bau eines Gebäudes anfallen, bilden die Gesamtkosten. In beiden Fällen müssen darüber hinaus noch evtl. entstehende Nebenkosten berücksichtigt werden. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Gewährleistungsbürgschaft

0 Kommentare

Diese Bürgschaft sollten Bauunternehmer, Fertighausanbieter und Bauträger immer vorweisen bevor sie einen Auftrag erhalten können. Die Gewährleistungsbürgschaft stellt sicher, dass ein Bürge für die Kosten der Beseitigung von innerhalb der Gewährleistungsfrist auftretenden Mängeln einsteht, falls die ausführende Baufirma mittlerweile insolvent geworden ist. Bürge sollte stets die Bank der jeweiligen Baufirma sein (bei Verträgen nach VOB.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Gewerberaummiete, Fälligkeit

0 Kommentare

Für die Fälligkeit der Gewerberaummiete kommt es darauf an, wann Ihr Gewerberaum-Mietvertrag abgeschlossen und was bezüglich der Fälligkeit vereinbart wurde. 3 Varianten gibt es: Sie haben einen Gewerberaum-Mietvertrag vor dem 1.9.2001 abgeschlossen und keine Regelung hinsichtlich der Fälligkeit der Miete getroffen. Die Folge: Der Mieter darf die Miete für den laufenden Monat bis zum letzten.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Grundbuch

0 Kommentare

Zur Vermeidung von unklaren Rechtsverhältnissen an Grundstücken wird beim jeweiligen Amtsgericht ein Grundbuch geführt. Dort sind alle Grundstücke, die im Geltungsbereich des Amtsgerichts gelegen sind, aufgenommen. Für jedes Grundstück wird ein eigenes Grundbuchblatt angelegt, in welchem die wichtigsten Daten des Grundstücks nach einem bestimmten System aufgelistet werden. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Grundbuchamt

0 Kommentare

Das Grundbuchamt ist eine vom zuständigen Amtsgericht des Kreises oder Bezirks geführte Abteilung, welche direkt im Amtsgerichtsgebäude oder in einem eigenen Amtsgebäude zu finden ist. Es führt die Grundbücher für alle im Amtsgerichtsbezirk liegenden Grundstücke. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Grundbuchamt

0 Kommentare

Das Grundbuchamt ist eine vom zuständigen Amtsgericht des Kreises oder Bezirks geführte Abteilung, welche direkt im Amtsgerichtsgebäude oder in einem eigenen Amtsgebäude zu finden ist. Es führt die Grundbücher und -akten für alle im Amtsgerichtsbezirk liegenden Grundstücke An das Grundbuchamt können sich Notare aber auch Privatpersonen wenden, wenn z.B. Grundbuchauskünfte eingeholt werden müssen. Bei Grundstückkäufen,.. weiterlesen →

06 Jul 2015
Juli 6, 2015

Grunderwerbssteuer

0 Kommentare

Das ist die Umsatzsteuer beim Grundstückshandel. Sie beträgt 3,5% des Kaufpreises. Erst wenn die Grunderwerbssteuer bezahlt ist, stellt Ihnen das Finanzamt eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für das Grundbuchamt aus. Dann erst steht der Eigentumsumschreibung im Grundbuch nichts mehr im Wege. weiterlesen →